Was bringt's mir?

Testimonials von Absolventen der Landmaschinenmechaniker Meisterschule

Christian Hilpert

„Land- und Baumaschinenmechaniker war schon immer meine Leidenschaft! Der Meister ist für mich die perfekte Weiterbildung, um mein vorhandenes Wissen zu erweitern und zu vertiefen.“

„Die Fahrzeugakademie vermittelt mir alles nötige, damit ich im Beruf voll durchzustarten kann. Für mich haben sich dadurch neue Möglichkeiten in Beruf und Bildung ergeben, sodass mir viele Türen offenstehen und ich ständig über mich hinauswachsen kann. Es gibt nichts schöneres als sein Hobby zum Beruf zu machen!“

Nach meiner Meisterausbildung habe ich 4 Monate bei AGCO als Technical Support Specialist (Technische Fachunterstützung) in Melbourne, Australien gearbeitet.

Danach kam ich nach Deutschland zurück, und habe erfolgreich (2. Platz - Silbermedaille) bei den EuroSkills (Europameisterschaft der Berufe) in Göteborg, Schweden teilgenommen.

Zurzeit absolviere ich ein duales Studium im Maschinenbau in der Getriebeentwicklung bei AGCO Fendt in Marktoberdorf und der Hochschule Kempten.

Christian Hilpert aus Geiselwind (ehem. Teilnehmer)

Etienne Johann

„Die Begeisterung für Landmaschinen und Geräte war bereits im Kindheitsalter bei mir sehr groß. Deshalb war es für mich selbstverständlich, dass ich den Beruf zum Landmaschinenmechaniker wählen werde. Nach erfolgreichem Abschluss meiner Berufsausbildung, wollte ich mein Wissen diesbezüglich weiter vergrößern und vertiefen. Der Meisterkurs in der Fahrzeugakademie bot für mich die besten Voraussetzungen, um die Meisterprüfung in diesem Handwerk erfolgreich zu bestehen und im Berufsleben voll durchzustarten. Es öffnen sich mit dem Meistertitel viele neue Türen und man kann sich bei seiner Arbeit Tag für Tag aufs Neue verwirklichen. Aktuell bin ich Werkstattmeister in meinem ehemaligen Lehrbetrieb. Mein neues Aufgabengebiet besteht darin, die Arbeiten in der Werkstatt zu koordinieren und einzuteilen, Lehrlinge auszubilden, aber auch noch selbst Hand anzulegen und mitzuschrauben. Die Grundvoraussetzungen, um all diese Aufgaben in der Werkstatt und dem täglichen Umgang mit den Kunden zu bewältigen, bekommt man in der FAS sehr gut vermittelt.“

Etienne Johann aus Lingenfeld (ehem. Teilnehmer)
Werkstattmeister