Blechbearbeitung

Oldtimerseminare Blechbearbeitung
Handwerkskammer für Unterfranken



Hier können Sie einfach, unverbindlich und schnell weitere Kursinformationen anfordern.



Unsere Kurse

Der Schnupperkurs für alle, die schon immer wissen wollten, wie Blechbearbeitung funktioniert. Verschaffen Sie sich Einblicke in die Anfertigung eines Reparaturblechs.

  • Planung (Reihenfolge der Arbeitsschritte)
  • Zuschneiden
  • Umformbereiche (Intensität bzw. Tiefziehleistung erkennen)
  • Absatz anbringen (konisch verlaufend)
  • Beschneiden, Randbereich beschneiden, Zurückschneiden des Überschusses
  • Fläche durchsetzen
  • Einziehen in der Holzmulde
  • Treiben auf dem Ledersack
  • Richten und Schlichten (Glätten der Flächen)
  • Bördelkante anlegen
  • Autogenschweißen (Einblick bekommen)

Kursanmeldung Schnupperkurs Blechbearbeitung

  • Anfertigen verschiedener Karosserieteile wie z.B.Schweller, A-Säule, B-Säule, Batteriekasten
  • Berechnen und Schneiden von Blechteilen
  • Einziehen von Blechen mit dem Faltenzieher
  • Strecken von Blechen mit dem Schweifhammer
  • Abkanten von Blechen
  • Strecken und Stauchen mit dem Handformer
  • Widerstands-Punktschweißen und Lochpunktschweißen
  • Anfertigen von Sicken manuell und mit der Maschine
  • Durchsetzen bzw. Absetzen verschiedener Öffnungen
  • Anfertigen von Radienschablonen
  • Vorführungen an der Rollenstreckmaschine
  • Bördeln und Schweifen von Blechen
  • Arbeitssicherheit

Kursanmeldung Grundlagen Blechbearbeitung

  • Anfertigen einer Dachecke (Treibarbeiten, Richten, Schlichten, Kanten, Fügen)
  • Richten und Ausbeulen von Flächen u. Kanten im Karosseriebereich
  • Schlichten und Feinschlichten (Einsatz der Karosseriefeile)
  • Warmrichten und Einziehen von Springbeulen
  • Verschwemmen mit Weichlot
  • Widerstandspunktschweißen (RP)
  • Autogenschweißen mit und ohne Zusatzmaterial
  • Karosserievermessung mit einfachen Hilfsmitteln
  • Hilfsversteifungen beim Eingriff in die Fahrzeugstruktur
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Arbeitsplanung, Werkstoffkunde, Umweltschutz
  • Werkstatt- und Betriebstechnik

Voraussetzung

Vorkenntnisse, die den Inhalt des Seminars Grundlagen Blechbearbeitung entsprechen!

Bitte mitbringen

Ein gebrauchter oder leicht beschädigter und lackierter Kotflügel (z. B. GolfI, Corsa, etc.)

Kursanmeldung Oldtimerrestauration Instandsetzen

  • Anfertigen verschiedener Reparaturteile aus Blech wie z.B. Tür-, Schweller-, Radlauf- und Klappenabschnitt
  • Autogenschweißen mit und ohne Materialzugabe
  • MAG-Schweißen
  • Widerstandspunktschweißen (RP)
  • Hartlöten
  • Anpassen/Ansetzen und Einschweißen von Reparaturblechen
  • Fügeverfahren wie Nieten und Bördeln
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Arbeitsplanung, Werkstoffkunde und Umweltschutz
  • Werkstatt- und Betriebstechnik

Voraussetzung

Vorkenntnisse, die den Inhalten der Seminare Grundlagen Blechbearbeitung und Instandsetzen entsprechen!

Bitte mitbringen

Ein gebrauchter oder leicht beschädigter und lackierter Kotflügel (z. B. GolfI, Corsa, etc.)

Kursanmeldung Oldtimerrestauration Abschnittsreparatur

  • Rekonstruktion von Fahrzeugteilen wie z.B.: Motorradtank, Motorradkotflügel mit Drahteinlage, Werkzeugkastendeckel, Kettenschutz- und Felgenabdeckung
  • Anfertigen von Schablonen
  • Treiben von Blechen auf dem Sandsack
  • Einführung und Arbeiten mit der Rollenstreckmaschine
  • Arbeiten mit dem Handformer und der Sickenmaschine
  • Berechnung und Anfertigung von Drahteinlagen
  • Bördeln von Blechen
  • Fügen von Blechteilen, z.B. durch Autogenschweißen
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Arbeitsplanung, Werkstoffkunde, Umweltschutz

Voraussetzung

Vorkenntnisse, die den Inhalten der Seminare Grundlagen Blechbearbeitung, Instandsetzen und Abschnittsreparatur entsprechen!

Kursanmeldung Oldtimerrestauration Arbeiten mit der Rollenstreckmaschine I

  • Erstellen eines hinteren Kotflügels eines Jaguars XK 150 aus Stahlblech
  • Anfertigen von Schablonen
  • Aufbau eines Karosserieteils aus Einzelsegmenten
  • Einführung und Arbeiten mit dem Kraftformer
  • Erweiterte Anwendungen der Rollenstreckmaschine
  • Fügen von Blechen z.B. durch Autogenschweißen
  • Widerstandspunktschweißen
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Arbeitsplanung, Werkstoffkunde, Umweltschutz
  • Werkstatt- und Betriebstechnik

Voraussetzung

Vorkenntnisse, die den Inhalten der Seminare Grundlagen Blechbearbeitung, Instandsetzen, Abschnittsreparatur und Arbeiten mit der Rollenstreckmaschine I entsprechen!

Kursanmeldung Oldtimerrestauration Arbeiten mit der Rollenstreckmaschine II

Hervorragend als Referenzobjekt geeignet: Herstellung einer vorderen Hälfte des Frontkotflügels, links oder rechts, aus Stahlblech eines Jaguars XK 150

Hierbei lernen Sie auch, dass bei komplexen bzw. schwierigen Karosserieteilen der Einsatz von Hilfsvorrichtungen unerlässlich ist. Anders lässt sich die erforderliche Präzision nur durch sehr hohen Zeitaufwand und damit hohen Kosten erreichen.

  • Besonderer Schwierigkeitsgrad der Treibarbeit: Positive Rundungen finden Überleitung in negative Rundungen (Sattellage)
  • Professionelle Begleitung bei der Herstellung der schwierigen Bauteile, welche in kürzester Zeit und unter wirtschaftlichen Aspekten (ausgefeilte Umformtechnik) mit einfachsten Werkzeugen angefertigt werden
  • Anfertigen von Schablonen
  • Aufbau eines Karosserieteils aus Einzelsegmenten
  • Anpassen und Zusammenfügen der 9 Blechteile, z.B. durch Autogenschweißen
  • Beschneiden und Anbringen einer Drahteinlage im Randbereich
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Arbeitsplanung, Werkstoffkunde, Umweltschutz
  • Werkstatt- und Betriebstechnik

Voraussetzung

Vorkenntnisse, die den Inhalten der Seminare Grundlagen Blechbearbeitung, Instandsetzen, Abschnittsreparatur und Arbeiten mit der Rollenstreckmaschine I und II entsprechen!

Kursanmeldung Oldtimerrestauration Arbeiten mit der Rollensteckmaschine III

  • Erstellen eines hinteren Kotflügels eines Jaguars XK 150 aus Aluminium
  • Anfertigen von Schablonen
  • Aufbau eines Karosserieteils aus Einzelsegmenten
  • Einführung und Arbeiten mit dem Kraftformer
  • Erweiterte Anwendungen der Rollenstreckmaschine
  • Fügen von Blechen z.B. durch Autogenschweißen
  • Widerstandspunktschweißen
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Arbeitsplanung, Werkstoffkunde, Umweltschutz
  • Werkstatt- und Betriebstechnik

Voraussetzung

Vorkenntnisse, die den Inhalten der Seminare Grundlagen Blechbearbeitung, Instandsetzen, Abschnittsreparatur und Arbeiten mit der Rollenstreckmaschine I bis III entsprechen!

Kursanmeldung Oldtimerrestauration Arbeiten mit der Rollensteckmaschine IV

  • Erstellen der vorderen Hälfte des Frontkotflügels eines Jaguars XK 150 aus Aluminium
  • Anfertigen von Schablonen
  • Aufbau eines Karosserieteils aus Einzelsegmenten
  • Einführung und Arbeiten mit dem Kraftformer
  • Erweiterte Anwendungen der Rollenstreckmaschine
  • Fügen von Blechen z.B. durch Autogenschweißen
  • Widerstandspunktschweißen
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Arbeitsplanung, Werkstoffkunde, Umweltschutz
  • Werkstatt- und Betriebstechnik

Voraussetzung

Vorkenntnisse, die den Inhalten der Seminare Grundlagen Blechbearbeitung, Instandsetzen, Abschnittsreparatur und Arbeiten mit der Rollenstreckmaschine I bis IV entsprechen!

Kursanmeldung Oldtimerrestauration Arbeiten mit der Rollensteckmaschine V

Die Restaurieung und Instandsetzung von Oldtimerkarosserien ist ohne Schweißen und Hartlöten undenkbar - schlicht unmöglich. Die Beherrschung dieser Techniken ist die Voraussetzung für fachgerechtes Arbeiten.

  • Autogenschweißen (Acetylen/Sauerstoff) von Stahlblech (mit und ohne Draht)
  • MAG Schutzgasschweißen
  • Widerstandspunktschweißen (Punktschweißen)
  • Hartlöten
  • Arbeitssicherheit beim Schweißen

Hinweis

Nach Rücksprache können eigene Geräte mitgebracht und eingesetzt werden, wenn diese den geltenden Sicherheitsrichtlinien entsprechen.

Kursanmeldung Oldtimerrestauration Schweißen und Hartlöten

Das Ausbeulen ist das Wichtigste bei der Bearbeitung von Karosserieoberflächen. Die Beherrschung dieser Technik ist die Grundvoraussetzung für perfekte Ergebnisse. Das gilt nicht nur für die Rückverformung von Beulen und Dellen, sondern auch für das Richten von eingeschweißten Reparaturblechen und nachgebauten Blechteilen. Mit diesem speziellen Training können Sie Ihre handwerklichen Fähigkeiten deutlich verbessern.

  • Beurteilen von Beulen
  • Fühlen und Tasten bzw. Wahrnehmen von Unebenheiten in der Oberfläche
  • Lichtspiegelung, Lichtbrechung oder Kontrastmittel zu Hilfe nehmen
  • Richten, Schlichten, Feinstschlichten von Flächen und Kanten an Karosseriebauteilen
  • Hammerführung z.B. Feder-, Streich- und Setzschlag
  • Vertiefung der Fertigkeiten für das direkte/indirekte Ausbeulen und den Einsatz der Karosseriefeile
  • Kanten federnd und hart nachsetzen, mit und ohne Gegenhalten
  • Kalt- und Warm-Einziehen von Springbeulen
  • Einführung in Lackschadenfreies Ausbeulen/"Dellendrücken" und "Dellenziehen"
  • Werkstatt- und Betriebstechnik, Werkstoffkunde
  • Umweltschutz

Teilnahmebedingungen

Vorkenntnisse, die den Inhalt des Seminars "Grundlagen Blechbearbeitung" entsprechen!

Bitte mitbringen

Ein gebrauchter oder leicht beschädigter und lackierter Kotflügel (z. B. GolfI, Corsa, etc.)

Kursanmeldung Oldtimerrestauration Ausbeul-Training

Eine weitere Herausforderung finden Sie mit der Herstellung einer Tür-Außenhaut eines Porsche 356 Roadser aus Stahlblech.

  • Maßgerechtes Ausformen der flachen Bombierung gemäß Schablone auf Fallung (Senkrechte) und Einzug (Horizontale)
  • Formgebung hauptsächlich durch den Einsatz einer Rollenstreckmaschine
  • Die richtige Wahl der Arbeitsrolle und des Anpressdrucks, die für ein perfektes Ergebnis entscheidend sind
  • Herstellung gleichmäßiger Spannung in einer flachen Bombierung
  • Das Vermeiden von "Froschbildung" bzw. Beherrschung von Springbeulen, Erkennen der Ursachen
  • Passgenaues und verzugfreies Einarbeiten einer Griffmulde

Teilnahmebedingungen

Vorkenntnisse, die den Inhalt des Seminars "Arbeiten mit der Rollenstreckmaschine I und II" entsprechen!

Kursanmeldung Arbeiten mit der Rollenstreckmaschine - Türaußenhaut anfertigen

Interviews

Was sagen unsere Kursteilnehmer? Sehen Sie selbst.





Anleitungen



Fahrzeugakademie Tipp: Blechschere für Einsteiger

Ein unverzichtbares Werkzeug in der Oldtimer-Restauration: die Blechschere. Unser Film zeigt, wie man sie richtig benutzt.



Rollenstreckmaschine für Oldtimer-Restaurierung (Aluminium)

Für Oldtimer-Restaurierung auf hohem Niveau: die Rollenstreckmaschine. Hier eine kurze Anleitung mit Alublech!


Infos anfordern

Hier können Sie einfach, unverbindlich und schnell weitere Kursinformationen anfordern.

Unsere Trainer

Thomas Geis - Blechbearbeitung, Mechanik und Elektrik

Thomas Geis

Blechbearbeitung, Mechanik und Elektrik

Seit mehr als 15 Jahren ist Thomas Geis als Trainer in Meisterkursen und Oldtimerseminaren ein gefragter Allrounder. Kein Wunder, denn schon während seiner Lehrzeit hat er Oldtimer restauriert, was zu dieser Zeit sehr ungewöhnlich war. Nach der Lehre zum Kfz-Mechaniker hat er sich zum Kraftverkehrsmeister, zum Kfz-Technikermeister und zum Karosserie- und Fahrzeugbauermeister qualifiziert. In der Fahrzeugakademie konnte er sein Hobby zum Beruf machen, denn auch privat „lebt er den Oldtimer“ seit mehr als 35 Jahren. Neben seiner Tätigkeit in der Fahrzeugakademie verfasst er Technikberichte für verschiedene Oldtimerzeitschriften.

Andreas Mayer - Blechbearbeitung, Auftragsabwicklung

Andreas Mayer

Blechbearbeitung, Auftragsabwicklung

Andreas Mayer ist seit 2012 als Trainer in Meisterkursen und Oldtimerseminaren tätig. Nach seiner Lehrzeit in einem namhaften Restaurierungsbetrieb und der Gesellenzeit in einem Fachbetrieb für Unfallinstandsetzung und Fahrzeuglackierung legte er im Jahr 2005 an der Fahrzeugakademie die Meisterprüfung im Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerk ab. In den beiden darauffolgenden Jahren qualifizierte er sich zum Betriebswirt (HWK) und zur „Fachkraft für Restaurierung historischer Fahrzeugkarosserien“. Seine umfangreichen Erfahrungen sammelte er in neun Jahren Selbstständigkeit als Oldtimerrestaurator. Andreas Mayer ist ein Verfechter der schonenden Instandsetzung bei der möglichst viel Originalsubstanz erhalten bleibt. Bei unseren Kursen gibt er sein profundes Wissen und Können mit viel Freude, fränkischem Humor und jeder Menge Anekdoten gerne weiter.

Alexander Petermann - Blechbearbeitung

Alexander Petermann

Blechbearbeitung

Alexander Petermann schraubt seit frühester Jugend an allem, was einen Motor hat. 1984 begann der professionelle Weg mit einer Ausbildung zum Kfz-Mechaniker. Anschließend studierte er Maschinenbau/Kfz-Technik. Danach war er fast zwanzig Jahre als Diplomingenieur bei der Adam Opel AG in verschiedenen Positionen tätig, unter andern auch in England. Seine letzte Station bei dem Automobilbauer war der Aufbau und die Leitung der Opel Classic Werkstatt. Parallel dazu hat er sich an der Fahrzeugakademie zur „Fachkraft für die Restaurierung historischer Fahrzeugkarosserien“ qualifiziert. Seit 2010 führt er seinen eigenen Oldtimer-Restaurierungs-Betrieb. Unsere Kursteilnehmer schätzen besonders seine hohe fachliche Kompetenz in Verbindung mit seiner Begeisterungsfähigkeit für historische Dinge und die motivierende Atmosphäre seines Unterrichts, die mit vielen „Benzingesprächen“ angereichert ist.

Monika Stegner

Fahrzeugakademie

Georg-Schäfer-Straße 71
97421 Schweinfurt
Tel. 09721 7858-3142
Fax 09721 7858-3642
m.stegner--at--hwk-ufr.de